Sorpepromenade, Sundern

Flaniermeile am Sorpesee

Vielfältige Naherholung und reizvolle Flaniermöglichkeiten – die umgestaltete Promenade am Sorpesee in Langscheid lädt dazu mit fast mediterraner Szenerie ein. Das Pflastersystem „La Linia“ von Metten Stein+Design wird in einem sandbeigen Farbton und mit samtiger Textur dem neuen Charme des 640 Meter langen Boulevards gerecht. Die großzügigen Breiten der Pflasterflächen bieten attraktiven Freiraum von hoher Aufenthaltsqualität. Sie erlauben das Genießen der Blütenpracht in den einzelnen Gartenarealen und den Blick über den See.

Mit der neu gestalteten Seepromenade hat die Ferienregion Sundern nachhaltig an Attraktivität gewonnen. „Ein Großprojekt, doch es hat sich gelohnt“, freut sich Meinolf Kühn, Beigeordneter der Stadt Sundern. Bei der Entwicklung des architektonischen Konzeptes hatte man sich klare Ziele gesetzt: „Wir wollten einen Gleichklang erreichen. Die Materialien, die Gestaltung, die Wegführung, die Wasserspiele und die Beleuchtung sollten sich zu einem großen Ganzen zusammenfügen. Kurz gesagt: Die Ästhetik stand im Vordergrund“, fasst der Beigeordnete zusammen. Zentraler Punkt der Umgestaltungsmaßnahmen war die Verschwenkung der Straße in Richtung des Sees. Die dadurch gewonnenen Räume erlaubten einen weitläufigen Boulevard mit einer erlebbaren Differenzierung. Im oberen Promenadenbereich begegnet der Besucher den hochwertig mit Wasserspielen gestalteten Sorpegärten, die eine wichtige Verbindungsachse zwischen dem Kurpark im Westen und der Grünanlage bzw. dem Damm im Osten darstellen. Die großzügigen Breiten der Pflasterflächen – attraktiv gestaltet mit dem Pflastersystem „La Linia“ von Metten Stein+Design - laden zum Flanieren und Schauen ein. Sie erlauben das Genießen der Blütenpracht in den einzelnen Gartenarealen und lassen den Blick ungestört über den See zum Kurpark und in Richtung Hauptdamm schweifen, wo ein attraktiver Aktionsraum mit Uferpromenade die Besucher empfängt.

Was die Gestaltung angeht, haben Verwaltung, Politik gemeinsam mit den renommierten Planungsbüros FHD Bauplan GmbH und B.S.L. Boyer Schulze Landschaftsarchitekten und Ingenieure ganze Arbeit geleistet: Modern, beweglich, spaßorientiert und fast schon mondän kann man hier Gelöstheit und Entspannung erfahren. Zentrales Thema der Umgestaltung – wie könnte es anders sein – Wasser. Überall in der Anlage findet es sich als gestalterisches Element wieder.

Legenda

Project:

Sorpepromenade, Sundern

Kleuren en formaten:

MeLaLiniaSandbeigeOberflaeche775ret2
Zandbeige

10 x 20 x 8 cm

60 x 40 x 12 cm

Architect:

B.S.L. Boyer Schulze Landschaftsarchitekten und Ingenieure, Soest

Opdrachtgever:

Stadt Sundern

Hoeveelheid:

6.000 m²

Oplevering:

2010

Galerie